Gewalt
Wissenschaftliche Jahrestagung
27.–29. Oktober 2021

Gewalt birgt Schrecken. Menschen leiden unter Gewalt, sie fliehen vor ihr. Menschen üben Gewalt aneinander aus – auch wenn sie in Familien als Partner oder als Eltern miteinander leben. Gewalt präsentiert sich in unterschiedlichsten Erscheinungsformen, von struktureller Gewalt, beispielsweise durch den unterschiedlichen Zugang zu Ressourcen über körperliche Schädigung – im Extremfall Mord – bis hin zu subtiler psychischer Gewalt in Form von Abwertung und Manipulation. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene werden im Verlauf ihres Lebens in den unterschiedlichsten Rollen mit Gewaltphänomenen konfrontiert.
Aus der alltäglichen Gegenwärtigkeit, der Bedeutsamkeit wie dem Facettenreichtum des gesamten Themenfeldes „Gewalt" ergeben sich zahlreiche Fragen an das Arbeitsfeld der Erziehungsberatung, die zu einer intensiven Auseinandersetzung im Rahmen der Wissenschaftlichen Jahrestagung der bke 2021 anregten.

Das Programmheft können Sie hier herunterladen.

Hier finden Sie Präsentationen bzw. Literaturhinweise zu Vorträgen der Tagung:

Prof. Dr. Heinz Kindler
Hintergründe familiärer Gewalt und Handlungsstrategien in der Beratung

Jun.-Prof. Dr. Catherine Gunzenhauser
Ein ganz normaler Wutanfall. Wut und Aggression bei typisch entwickelten Kindern

Eva Borries
Sichtbare und unsichtbare Gewalt in digitalen Medienwelten

Prof. Dr. Jörg M. Fegert
Gewaltfreie Erziehung