spacer
Paartherapie kompakt
Teil 1 von 3: Der Start und erste Schritte: 
Welche Paare kommen womit, 
und wie schafft man eine gute Arbeitsbasis?
Kursnummer: PT 19.1
Referent: Dipl.-Psych. Kurt Pelzer
Tagungsstätte: Tagungszentrum Schmerlenbach
PLZ / Ort: 63768 Hösbach
Teilnehmerzahl: 18
Kursgebühr: 290,– Euro / 240,– Euro für Mitglieder der LAG (ohne Unterkunft und Verpflegung
Datum: 11.11.2019 14:00 Uhr - 15.11.2019 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 5. 8. 2019
Hier anmelden!
Weitere Termine
Teil 2: 23. – 27. 3. 2020
Teil 3: 14. – 18. 9. 2020
Alle Teile sind nur komplett buchbar.

Im ersten Kursteil werden die Lebenswelten heutiger Paare reflektiert und typische Konfliktszenarien, die zu einer Anmeldung in einer Beratungsstelle führen, besprochen. Am Anfang jeder Paartherapie steht die Auftragsklärung und damit verbunden, die Beziehungsgestaltung zwischen Paar und Therapeut/in:
• Welche Paare kommen in die Erziehungsberatung?
• Anliegen- und Auftragsklärung, Kontraktgestaltung
• Fragen zum Setting
• Paarbeziehungen im soziokulturellen Wandel
• Wie hat es angefangen (der »implizite« Paarvertrag)?
• Phasenmodelle in der Paarbeziehung
• Paardynamik und Konfliktmuster
• Vom Paar zum Elternpaar und andere Übergangskrisen
• Gender-Sensitivity, geschlechtsspezifische Aspekte
• Die therapeutische Beziehungsdreieck in der Paartherapie
• Neutralität und Positionierung
• Resonanzphänomene (Übertragung/Gegenübertragung)
• Hausaufgaben und Experimente.

In jedem Kursteil kommen neben den Inputs, Gruppenarbeiten und Übungen verschiedene Methoden zum Einsatz, die vor allem auch das systemische Arbeiten selbst darstellen.