spacer
NEU: Beratung von Pflegefamilien
Kursnummer: E 19.21
Referent: Dipl.-Psych. Kai Götzinger
Tagungsstätte: Tagungszentrum Schmerlenbach
PLZ / Ort: 63768 Hösbach
Teilnehmerzahl: 18
Kursgebühr: 190,– Euro / 160,– Euro für Mitglieder der LAG (ohne Unterkunft und Verpflegung
Datum: 04.11.2019 14:00 Uhr - 06.11.2019 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 29. 7. 2019
Hier anmelden!
Ziel
Die Teilnehmer/-innen sind mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des Pflegekinderwesens vertraut. Aus entwicklungspsychologischer Perspektive heraus können sie komplexe Familiensysteme sowie deren einzelne Mitglieder verstehen und beraten. Insbesondere Diagnostik und Interventionen beim Fetalen Alkoholsyndrom (FAS) sind bekannt und geübt.

Inhalt
Erziehungsberatungsstellen kooperieren bereits vielerorts mit dem Pflegekinderwesen. Der Kurs soll Praxiskompetenz für die Beratung von Pflegefamilien, der ihr anvertrauten Kindern sowie derer leiblichen Eltern vermitteln. Ausgehend von Spezifika der Entwicklungspsychologie von Pflegekindern unter besonderer Berücksichtigung bindungstheoretischer Konzepte sowie von der familiendiagnostischen Erfassung komplexer Familiensysteme werden praxistaugliche Interventionsstrategien entwickelt.
Einsatzmöglichkeiten einer Vielzahl methodischer Ansätze in gegebenfalls variierenden Settings werden vorgestellt und diskutiert. Als spezifische Themen werden unter anderem die Förderung der Selbstreflexion der Pflegeeltern sowie der Umgang mit neurologischen Schädigungen wie beispielsweise dem Fetalen Alkoholsyndrom aufgegriffen.

Methoden
Vortrag
Kleingruppen und Übungen
Rollenspiel
Erfahrungsaustausch
Diskussion