spacer
Hilfen für Jugendliche mit selbstverletzendem Verhalten
Kursnummer: E 19.9
Referent: Dipl.-Psych. Nicole Irion
Tagungsstätte: SysTelios-Klinik, Am Tannenberg 17, Die Übernachtung ist eigenständig zu organisieren; z. B. in »Buddhas Weg« in 15 Minuten Fußweg-Entfernung.
PLZ / Ort: 69483 Wald-Michelbach, OT Siedelsbrunn
Teilnehmerzahl: 20
Kursgebühr: 190,– Euro / 160,– Euro für Mitglieder der LAG (ohne Unterkunft und Verpflegung)
Datum: 05.06.2019 14:00 Uhr - 07.06.2019 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 29. 4. 2019
Hier anmelden!
Ziel
Die Teilnehmer/-innen kennen bewährte (hypnosystemische) Unterstützungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in der herausfordernden und vulnerablen Phase des Jugendalters befinden und können diese in die tägliche Alltags- und Beratungspraxis umsetzen.

Inhalt
Psychosomatische »Auffälligkeiten« bei Jugendlichen nehmen stetig zu: Ein Phänomen unserer besonderen Zeit? Welche speziellen Kontextbedingungen scheinen dafür »förderlich« zu sein? Welche liebevolleren Lösungsmöglichkeiten im Zusammenspiel mit dem eigenen Organismus sind denk- und umsetzbar? Welches Handwerkszeug für Helfer und Betroffene hat sich dabei bewährt? Was ist für den ambulanten Kontext nutzbar? Im Kurs suchen wir nach Lösungsversuchen durch Perspektivenwechsel und Aufmerksamkeitsfokussierung, denn: «... sag mir nicht, wo es lang geht, sondern lass es uns gemeinsam herausfinden!«
Wir werden uns mit den sich immer weiter zuspitzenden äußeren und inneren Gegebenheiten unserer Gesellschaft und Organismen auseinandersetzen und schauen, welche Möglichkeiten es geben kann, mit Jugendlichen hochindividuelle und nachhaltige »Nischen« zu finden, um sich auf eine gesunde Art und Weise in dieser Gesellschaft entwickeln zu können. Es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Jugendpsychosomatik der sysTelios-Klinik diesen Fragen nachzugehen. Zugleich wird in die hypnosystemische Denk- und Handlungsweise eingeführt.

Methoden
- Hypnosystemischer Input (nach Dr. Gunther Schmidt): Haltung und Methoden (auch Aufstellungsarbeit und hypnotherapeutische Interventionen)
- Interaktive Vorgehensweise und Diskussion, Interview mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
- Supervisions- und Fallarbeit