Wissenschaftliche Jahrestagung in München
13. bis 15. September 2018

 
   

Die Wissenschaftliche Jahrestagung 2018 rückte das Thema Vielfalt in den Fokus. Sie beschäftigte sich mit identitätsstiftenden Unterschieden von Menschen und der materiellen Ungleichheit von Familien in ihren Lebenslagen. Eine unterschieds- und menschensensible Beratung kommt nicht nur den Rat suchenden Kindern, Jugendlichen und Eltern entgegen, die sich gut angenommen und verstanden fühlen können, sie eröffnet den Berater/innen auch reichhaltige Möglichkeiten, die Beratung aufgrund der wahrgenommenen Unterschiede kreativ und gewinnbringend zu gestalten.

Die Programmbroschüre können Sie hier herunterladen.

Hier finden Sie Präsentationen aus Vorträgen und Workshops der Tagung zum Download:

Dr. Claudia Zerle-Elsäßer: Vielfalt und Herausforderungen -Familiale Realitäten

Dr. Eckhard Roediger: Sicherheit in unsicheren Zeiten - Grundbedürfnissen gerecht werden 

Prof. Dr. Sabine Walper: Zwischen Romantik und Skepsis - Beziehungsvorstellungen Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 

Dr. Thomas Hegemann: Interkulturelle Beratungskompetenz - Systemische und kulturanthropologische Konzepte für Beratung an den Schnittstellen von Kulturen 

Andreas Schrappe: Nicht lustig – Warum die Beratung von Familien mit einem psychsich kranken Elternteil trotzdem Freude machen kann

Susanna Lillig: Systemorientierte Fallanalysen problematisch verlaufener Kinderschutzfälle