Der Elterncoach – Aus der Online-Beratung mit Jugendlichen

Dies ist das erste Buch, das die Erfahrungen und Erkenntnisse aus einer Online-Beratung für Kinder und Jugendliche wirkungsvoll dazu nutzt, Eltern optimal auf die brennenden Fragen und Probleme ihrer Kinder während des Erwachsenwerdens vorzubereiten. Dieser Ratgeber deckt dabei das ganze Spektrum an Themen ab, die sich in dieser Umbruchphase ergeben: Schule, Kleidung, Aussehen, Sexualität, das eigene Selbstwertgefühl, die Beziehung zu den Eltern. Die Originalaussagen der Jugendlichen helfen Leserinnen und Lesern auch beim Umgang mit schlimmen Problemen: selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, Drogen und häufig auch die Frage nach dem Sinn des Lebens. Wichtigstes Trainingsziel des Elterncoachs: den Kontakt zu den Kindern halten und sie auf dem Weg in die Unabhängigkeit aktiv unterstützen.

Ein Bestellformular kann hier heruntergeladen werden .

Zur Online-Bestellung geht's hier.



   

Handbuch Pflegekinderhilfe

Das gemeinsame Forschungsprojekt von DJI und Deutschem Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) erarbeitet Erkenntnisse darüber, wie in der Praxis der Pflegekinderhilfe das Wohl der Kinder in vielfältiger Art gefördert werden kann. Die Bindungen und Beziehungen an die Herkunftsfamilie als auch die Pflegefamilie werden aus der Perspektive des Kindes untersucht. Die unterschiedlichen Interessen und Perspektiven der Beteiligten und professionellen HelferInnen werden differenziert herausgearbeitet und dargestellt. Daraus werden Schlussfolgerungen für das Handeln aller im Hilfesystem Beteiligten gezogen, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Beteiligten, der unterschiedlichen Rahmenbedingungen und der Anforderungen an eine qualifizierte fachliche Arbeit. Die Ergebnisse des Gesamtprojektes werden für die Praxis ausgewertet und aufbereitet.

Das Handbuch steht hier zum Download bereit.

Es kann in Kürze auch beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Druckversion bestellt werden. Zur Website gelangen Sie hier. 


 

7 Prozent für Kinder

Angesichts der immer häufiger zu hörenden politischen Forderung nach einer Abschaffung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes tritt eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) und des Deutschen Kinderhilfswerks zusammen mit JAKO-O und anderen Verbänden dafür ein, einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent für Kinderprodukte und -dienstleistungen anzuwenden.

Informationen über die Initiative, die auch von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung unterstützt wird, erhalten sie hier und

unter www.7fuerkinder.de.

 


 

Homosexualität und Familie

Die Homosexualität eines Familienmitgliedes kann das gesamte familiäre Umfeld vor neue Herausforderungen stellen. Bei deren Bewältigung sind Familienberatungsstellen wichtige Anlaufstellen. Das Bundesfamilienministerium fördert ab dem 1. Juli das bundesweite Modellprojekt "Homosexualität und Familien - Eine Herausforderung für familienbezogenes Fachpersonal" des Familien- und Sozialvereins des Lesben- und Schwulenverbands Deutschland e.V. (LSVD) Berlin. Erfahrungen der LSVD-Beratungsarbeit zeigen, dass Homosexualität für drei familiäre Konstellationen besondere Herausforderungen mit sich bringen kann:

  • in Migrationsfamilien,
  • in Familien mit einem späten Coming-Out eines Elternteils und
  • aus der Perspektive von heterosexuellen Großeltern in Familien, in denen gleichgeschlechtliche Elternpaare oder alleinstehende lesbische Mütter oder schwule Väter Verantwortung für die Erziehung und das Wohlergehen von Kindern haben (Regenbogenfamilien).

Bereits jetzt informiert regelmäßig der Newsletter gleichgeschlechtliche@senias.berlin.de des Fachbereichs Gleichgeschlechtliche Lebensweisen der Senatsverwaltung Berlin über aktuelle Themen.

Zur Website gelangen Sie hier.