Abschlussbericht zum Runden Tisch Sexueller Missbrauch

Die Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs, Dr. Christine Bergmann, hat ihren Abschlussbericht vorgelegt und Vorschläge und Empfehlungen für immaterielle und materielle Hilfen für Betroffene benannt. Ziel des Runden Tisches ist es, Prävention, Opferschutz, Aufklärung und Aufdeckung zu verbessern, eine rechtzeitige und effektive Strafverfolgung zu gewährleisten sowie Forschung und Evaluationen zum Thema "sexuelle Gewalt" voranzubringen.

Die Empfehlungen sind in einer differenzierten Zusammenfassung dargestellt, die hier zum Download zur Verfügung steht.

Auch der vollständige Abschlussbericht kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.rundertisch-kindesmissbrauch.de



   

Bildungspaket

Das neue Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen.

Mit dem Bildungspaket können Lernmaterialien und Beförderungskosten bei Besuch einer weiterführenden Schule bezuschusst werden. Eine qualifizierte Lernförderung wird ermöglicht, wenn Kinder und Jugendliche in der Schule nicht mehr mitkommen.

Ein Informationsflyer für Kooperationspartner stellt wichtige Informationen auch für Beratungsstellen zusammen. Er kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bildungspaket.bmas.de


 

  

Gesundheit für alle - in und mit Familien

Das Bundesforum Familie hat im Rahmen des Projekts "Zeit und Gesundheit als Faktoren gelingenden Familienlebens" Bedingungen für die Realisierung von Gesundheit, die über bloße Abwesenheit von Krankheit hinausgeht, analysiert. Dabei wurde insbesondere den Zusammenhängen zwischen Gesundheit und Bildung, Gesundheit und sozialem Nahraum sowie Gesundheit und Arbeitswelt nachgegangen. Die bke hat an diesem Projekt mitgewirkt.

Nun hat das Bundesforum Familie unter dem Titel "Gesundheit für alle - in und mit Familien" die Ergebnisse des Projekts veröffentlicht. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden ebenso wie die Zusammenfassung der zehn zentralen Anliegen: Download der Broschüre "Gesundheit für alle - in und mit Familien"
Download der Zusammenfassung der zehn zentralen Anliegen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bundesforum-familie.de

 


 

Datenübermittlung bei Beratungsleistungen nach SGB II und SGB XII

Im Rahmen der Sozialleistungen nach SGB II und XII kann Unterstützung auch durch Beratung geleistet werden. In Betracht kommen Schuldnerberatung, Suchtberatung, Wohnungslosenberatung und psycho-soziale Betreuung, die auch in Form von Erziehungsberatung nach § 28 i.V.m. § 41 SGB VIII geleistet werden kann. Der Beratene unterliegt dann einerseits einer Mitwirkungspflicht gegenüber dem Sozialleistungsträger und steht andererseits in einem Beratungsverhältnis, das dem Vertrauensschutz unterliegt. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge (DV) hat daraus entstehende Rechtsprobleme untersucht und Empfehlungen für die Datenübermittlung bei Beratungsleistungen nach SGB II und XII veröffentlicht. Sie stehen hier zum Download zur Verfügung.