Übergänge: Wissenschaftliche Jahrestagung 2011

Das Programm der Wissenschaftlichen Jahrestagung 2011 ist online. Die bke veranstaltet diesen Kongress gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft Erziehungsberatung Nordrhein-Westfalen.
Übergänge können sowohl bei der Entwicklung von Individuen als auch bei sozialen Systemen unterschiedlicher Komplexität beobachtet werden. Übergänge können mehr oder weniger gelingen, sie können aber auch scheitern. Wie lassen sich Übergänge gestalten? Welche Qualifikationen, Kenntnisse und Fertigkeiten müssen von Beraterinnen und Beratern aufgebracht werden? Mit welchen Methoden können Übergänge im Familienzyklus fachlich begleitet werden? Wie werden Übergänge innerhalb der Institution Erziehungsberatung und in der Kooperation mit anderen Einrichtungen und Professionen bewältigt?

 Zum Programm der bke-Jahrestagung 2011 und zur Online-Anmeldung geht es hier.



   

Eltern aktiv

Eltern.aktiv ist ein gemeinsames Projekt der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen und der LWL- Koordinationsstelle Sucht. Das Hauptziel des Projektes Eltern.aktiv ist es, mehr Eltern, deren Kinder zwischen 12 und 18 Jahren Suchtmittel konsumieren, zu erreichen und ihnen aktiv angemessene, gestufte Unterstützung anzubieten. Gleichzeitig sollen missbräuchlich oder schädlich konsumierende Jugendliche über ihre Eltern motiviert werden, ihr eigenes Konsumverhalten zu reflektieren und wo erforderlich zu verändern. Entwickelt werden soll ein fundiertes, systematisches Hilfeangebot im Sinne einer frühen Intervention. Zur Erreichung der Ziele werden effiziente Kooperationen zwischen den beteiligten Einrichtungen und potentiellen Vermittler-institutionen, wie z.B. der Erziehungsberatung, Krankenhäusern, Jugendärzten u.a. aufgebaut oder gestärkt.

Weitere Informationen (z.B. Informationsflyer für Eltern oder Konzept für Eltern-Informationsabend) finden Sie hier.


 


 

  

Computerspiele. Jugendschutz und Altersfreigaben

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz hat das Dossier "Computerspiele. Jugendschutz und Altersfreigaben" überarbeitet und aktualisiert. Im Dossier werden die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie Prüfkriterien und Prüfpraxis der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) für Computerspiele erläutert. Darüber hinaus werden pädagogische Empfehlungen für Eltern zu Kauf und Umgang mit Computerspielen gegeben.

Das Dossier steht hier zum Download zur Verfügung.

 


 

 

KOMPETENT, OFFEN, STREITBAR: Jahrestagung der IGfH 2011

Die Tagung der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) vom 26. bis 28. September 2011 in Frankfurt am Main beschäftigt sich mit den geschichtlichen und aktuellen Leitlinien der Weiterentwicklung und kritischen Reform der Unterstützungsleistungen für junge Menschen und ihre Familien. Thema ist die Entwicklung von fachlichem Können in den Erziehungshilfen (Kompetenzen), die Frage nach Innovationen und Anregungen auch aus dem Ausland (Offenheit) sowie das immer wieder notwendige sozialpolitische und fachpolitische Engagement (Streitbar). In Diskussionsforen zwischen erfahrenen WegbegleiterInnen in den Erziehungshilfen und jungen Kolleginnen geht es um die Frage, auf welche Traditionslinien sich heutige erzieherische Arbeit berufen kann und sollte. In zahlreichen Foren und über 20 praxisnahen Arbeitsgruppen wird dann ein Blick auf die heutigen Entwicklungen geworfen.

Näheres finden Sie hier.