Stark. Verletzlich. 

Jugendliche in Beratung
bke-Fachtagung in Fulda am 26. und 27. April 2018

Das Programm der bke-Fachtagung 2018 ist erschienen. Unter dem Titel Stark. Verletzlich. Jugendliche in Beratung wird am 26. und 27. April 2018 die Perspektive einer Jugend, die sich zugleich äußerst stark und immens verletzlich zeigen kann, in den Mittelpunkt von Vorträgen und Workshops gerückt. Zugänge zu Jugendlichen und ihren Lebenswelten finden, gegenseitiges Verständnis erzeugen und kreativ unterstützende Beziehungen gestalten - damit sind die Aufgaben einer Erziehungsberatung umrissen, die ihren Auftrag, Jugendlichen adäquate Hilfen anzubieten, ernst nimmt.

Das Programm können Sie hier einsehen.

 


Fort- und Weiterbildung 2018

Wie in jedem Jahr enthält das Programm der Fort- und Weiterbildung der bke auch 2018 zahlreiche Einzelkurse und Weiterbildungsfolgen. Einige Einzelkurse sind 2018 neu ins Programm aufgenommen worden, z.B. der Kurs von Annette Walter zur Beratung von Familien mit einem von einer Behinderung betroffenen Kind. Mit einem weiteren Durchgang startet u.a. die im Vorjahr neu angebotene Weiterbildungsfolge Familien in Trennung beraten, die von Beginn an sehr stark nachgefragt war. Ergänzend zu den Einzelkursen und den Weiterbildungsfolgen stehen zwei Themen für Inhouse-Fortbildungen zur Verfügung: Kinderschutz qualifiziert und Interkulturelle Kompetenz. Bitte beachten Sie, dass über das gedruckte Programmheft hinaus Informationen zu bereits laufenden Weiterbildungsfolgen ebenso wie eine Übersicht über die Tagungsstätten und eine Kurzbeschreibung zu den Referent/innen auf bke.de zur Verfügung stehen.

Das Programmheft, die Einzelkurse und Weiterbildungsfolgen sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen von Mitgliedern einer Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung werden beim Eingang bis zum 15. Dezember 2017 bevorzugt behandelt. Die ermäßigte Kursgebühr gilt auch darüber hinaus.



 

Leitung für die bke-Onlineberatung gesucht!

Die bke sucht eine neue Leiterin/einen neuen Leiter für die bke-Onlineberatung. Für diese anspruchsvolle und interessante Aufgabe wird eine Person mit einem Studienabschluss in Psychologie, Soziale Arbeit, Pädagogik oder einem vergleichbaren Fachgebiet gesucht. Erfahrungen im Arbeitsfeld Erziehungsberatung sind von Vorteil. Bitte verbreiten Sie die Stellenausschreibung in Ihrem Wirkungskreis.

Näheres finden Sie hier.

 


Frühe Hilfen bekannter machen
Material zur Elternansprache

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) stellt Kommunen und Landkreisen kostenlos Materialien wie Plakate, Aufsteller mit Info-Karten und Anzeigenmotive zur Verfügung, mit denen sie werdende Eltern und junge Familien mit Kindern bis drei Jahren über wohnortnahe Angebote Früher Hilfen informieren können. Die Informationsmaterialien sollen dabei unterstützen, die Angebote Früher Hilfen vor Ort bekannter zu machen und die Netzwerkarbeit weiter auszubauen. 
Als mögliche sehr niedrigschwellige Zugänge zu Unterstützung und ggf. zu den örtlichen Hilfen wird auf die bke-Onlineberatung für Eltern und auf die Nummer gegen Kummer aufmerksam gemacht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Kurznachrichten 14/2017 des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen

 


Trainings für Kinder und Jugendliche gegen Grenzverletzungen und sexuelle Übergriffe
Qualitätsstandards
Eine Broschüre der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz

Die Landesstelle NRW der Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz hat Qualitätskriterien und Bewertungshilfen zusammengestellt, die bei der Beurteilung der zahlreich angebotenen Selbstbehauptungskurse unterschiedlicher Institutionen unterstützen soll. Die Broschüre richtet sich an Eltern und an Fachkräfte, die von Eltern auf der Suche nach einem geeigneten Angebot befragt werden.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.