Beratung entwickelt

Wissenschaftliche Jahrestagung in Jena
22. - 24. September 2016

In diesem Jahr wird im Rahmen der Wissenschaftlichen Jahrestagung wieder ein großes Spektrum an sehr unterschiedlichen Workshops angeboten. In einigen gibt es nur noch wenige freie Plätze. Hingewiesen sei auf Workshop D13, in dem auf die Rolle der "insoweit erfahrenen Fachkraft" eingegangen wird, ein Thema, das im Zusammenhang mit der soeben abgeschlossenen Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes hoch aktuell bleibt. Am Freitag verdient Workshop F19 besondere Beachtung. Unter dem Titel "Chaos im Kopf. Ich brauch' mal Hilfe" wird ein praxisnaher Einblick in die Onlineberatung für Jugendliche gewährt. Aus dem reichen Erfahrungsschatz mit der großen Offenheit der Jugendlichen in der Onlineberatung ergeben sich sehr nützliche Impulse für die Erziehungsberatung vor Ort. Diese und viele andere Workshops finden Sie im Programm der Wissenschaftlichen Jahrestagung.

 

Zum Programm und zur Online-Anmeldung geht es hier.

 

 


Bundesforum Familie
Material und Linksammlung "Familie und Flucht"

Das Bundesforum Familie, ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) umfasst ca. 120 Mitgliedsorganisationen. Das aktuelle Thema "Familie und Flucht" wird von 2016 bis 2017 bearbeitet. Mit Unterstützung der Mitgliedsorganisationen hat das Bundesforum Familie dazu eine Material- und Linksammlung online veröffentlicht, die stets aktualisiert wird.

Die gut gegliederte Sammlung finden Sie hier.



BPtK-Ratgeber für Flüchtlingshelfer

Bereits unter dem Titel "Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?" hat die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) einen Ratgeber für Flüchtlingshelfer herausgegeben. Er richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Helfer. Es werden Hinweise und Unterstützung gegeben zu Hintergrund und Auswirkungen von traumatischem Erleben sowie zum Umgang mit betroffenen Erwachsenen, Eltern und Kindern.

Der Ratgeber können Sie hier herunterladen.

 

Handlungsleitlinien für Kinderschutzkonzepte zur Prävention und Intervention in Kindertageseinrichtungen

Auf der Arbeitstagung der Bundearbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter sind im Mai 2016 die Handlungsleitlinien für Kinderschutzkonzepte zur Prävention und Intervention in Kindertageseinrichtungen verabschiedet worden. In den umfassend formulierten Leitlinien geht es um die Situationen, in denen die Gefährdung des Kindeswohls einrichtungsintern zu vermuten ist oder es dafür konkrete Hinweise gibt. Neben der rechtlichen Einordnung werden Beispiele für Gefährdungen in diesem Kontext thematisiert. Es werden Hinweise zum Verfahren in diesen Fällen und zur Beratung durch eine insoweit erfahrene Fachkraft mit dem Ziel der erhöhten Handlungssicherheit gegeben.

Die Handlungsleitlinien stehen hier zum Download bereit.

 


 

Pflegefamilien als soziale Familien, ihre rechtliche Anerkennung und aktuelle Herausforderungen

Das Kurzgutachten "Pflegefamilien als soziale Familien, ihre rechtliche Anerkennung und aktuelle Herausforderungen", das der Wissenschaftliche Beirat für Familienfragen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, BMFSFJ, veröffentlicht hat, thematisiert die rechtliche Situation von Pflegeeltern und die sich daraus ergebenden Fragen für sie und ihre Pflegekinder. Es wird eine Übersicht über die Pflegekinderforschung gegeben und es werden sowohl Forschungslücken als auch Reformbedarf aufgezeigt.
Quelle: www.bmfsfj.de.

Hier steht das Gutachten zum Download bereit.