Beratung entwickelt

Wissenschaftliche Jahrestagung 2016

Vom 22. bis zum 24. September 2016 findet die diesjährige Wissenschaftliche Jahrestagung in Jena statt. Unter dem Titel Beratung entwickelt beleuchtet die Tagung die gegenwärtigen Anforderungen an Elternschaft und an die Entwicklung eines "modernisierten Kindes". Aktuelle Herausforderungen für Familien und für die Erziehungsberatung in der Kinder- und Jugendhilfe werden thematisiert. Medienkompetenz und interkulturelle Kompetenz erscheinen dabei als zentrale Entwicklungsdimensionen einer Erziehungsberatung der Zukunft. Wir laden Sie zur Teilnahme an der Tagung ein und hoffen auf Ihr reges Interesse, sich in einer Stadt im Osten mit den spannenden Themen auseinanderzusetzen.

Zum Programm und zur Online-Anmeldung geht es hier.

 

 


Stellenangebote im Arbeitsfeld Erziehungsberatung

In Zeiten in denen viel von den Herausforderungen, die die Suche nach geeigneten neuen Kolleginnen und Kollegen mit sich bringt, gesprochen wird, möchten wir Sie auf die Möglichkeit aufmerksam machen, sich unter www.bke.de aktuelle Stellenangebote einzusehen, bzw. offene Stellen dort einzustellen. Da die Liste der Angebote stets aktualisiert wird, stellt sie eine gute Möglichkeit dar, dass Stellensuchende und Fachkräftesuchende sich gezielt gegenseitig finden.

Die Stellenangebote finden Sie hier.



Mit dem Fremdsein vertraut sein
Interkulturelle und interreligiöse Kompetenz in der Familienberatung

Bereits 2014 herausgegeben, aber dennoch aktuell, ist die Arbeitshilfe des Caritasverbandes für die Erzdiözese Köln zur interkulturellen und interreligiösen Familienberatung. Mit dem Fremdsein vertraut sein. Das Thema wird unter verschiedenen Perspektiven beleuchtet, u.a. der psychologischen, der sozialwissenschafltichen und der beratenden Perspektive.

Die Broschüre steht hier zum Download bereit.

 

Psychosoziale Beratung von inter* und trans* Personen und ihren Angehörigen

Der Leitfaden Psychosoziale Beratung von inter* und trans* Personen wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und von pro familia erstellt und herausgegeben. Ein Fachbeirat von fünf Personen mit beraterischer, medizinischer und rechtlicher Kompetenz hat die Erarbeitung des sorgfältig und umfassend formulierten Textes begleitet. Der Leitfaden soll der Sensibilisierung und Qualifizierung der Beratungspraxis dienen und richtet sich an Beratungsfachkräfte sowie Leitungen.

Den Leitfaden finden Sie hier.

 


 

Grundorientierung und Ethik bei Interventionen zum Schutz vor Gewalt


Nach drei Jahren Forschung im internationalen Projekt Cultural Encounters in Interventions Against Violence (CEINAV) stellen die Forscher/innen ihre Ergebnisse vor und wollen sie mit Fachkräften aus der Praxis des Kinderschutzes, der Interventionen bei häuslicher Gewalt und bei Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung diskutieren. Veranstalter der Fachtagung ist das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF), Heidelberg, in Zusammenarbeit mit der Universität Osnabrück im Rahmen des Projekts CULTURAL ENCOUNTERS IN INTERVENTIONS AGAINST VIOLENCE (CEINAV) im Rahmen des EU-Programms HERA (Humanities in the European Research Area).

Hier geht es zur Ausschreibung der Veranstaltung.