Orientierungshilfe "Grundsätze und Maßstäbe zur Bewertung der Qualität einer insoweit erfahrenen Fachkraft"

In Zusammenarbeit mit zehn kommunalen Jugendämtern haben die beiden nordrhein-westfälischen Landesjugendämter eine Broschüre mit dem Titel "Grundsätze und Maßstäbe zur Bewertung der Qualität einer insoweit erfahrenen Fachkraft", die die Anforderungen der beteiligten Jugendämter an die Qualifikation einer insoweit erfahrenen Fachkraft nach § 8a SGB VIII thematisiert, herausgegeben.

Gedruckte Exemplare können bei Hendrika Breyer (hendrika.breyer@lvr.de) oder hier bestellt werden.

Der Versand an die Kommunen im Rheinland erfolgt kostenfrei. Freie Träger, auswärtige Kommunen und sonstige Personen erhalten die Arbeitshilfe gegen eine Schutzgebühr.

 



Stellungnahme von BVkE und EREV zu einer Sendung des WDR

Am 23. Februar 2015 sendete der WDR in seiner Rubrik "Die Story im Ersten" unter dem Titel "Mit Kindern Kasse machen - wenn Jugendhilfe zum Geschäft wird" einen kritischen Beitrag über die Kinder- und Jugendhilfe. Dies haben die beiden Erziehungshilfeverbände Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste, BVkE, und Evangelischer Erziehungsverband, EREV, zum Anlass genommen, mit einer Stellungnahme darauf zu reagieren.

Den Text der Stellungnahme können Sie hier herunterladen.



Kampagne "Kein Raum für Missbrauch" - neues Infomaterial

Im Onlineshop der Kampagne "Kein Raum für Missbrauch" bietet der Unabhängige Beauftragte für Fragen des Sexuellen Kindemissbrauch der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, kostenfrei Flyer und Plakate zur Prävention von sexueller Gewalt an. Die Homepage des Beauftragten ist mit einem Relaunch als zentrales Infoportal zu sexuellem Kindesmissbrauch für Betroffene, Angehörige und Fachkräfte neu gestaltet worden.

Die Homepage finden Sie hier .

Zum Onlineshop der Kampagne "Kein Raum für Missbrauch" gelangen Sie hier.

 


Internationale Konferenz "Changing Times: Impacts of time on family life“

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Familienorganisationen AGF lädt vom 22. bis zum 24. Juni 2015 zur Internationalen Konferenz der International Commission on Couple and Family Relations, ICCFR, nach Berlin ein. Die Konferenz findet in diesem Jahr in Kooperation mit der AGF und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, WZB, statt. Unter dem Titel "Changing Times: Impacts of time on family life" werden sich im Rahmen der Konferenz Expertinnen und Experten interschiedlicher Professionen zum Thema Zeit und Familie austauschen.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.