Weiterbildung zum/zur Erziehungs- und Familienberaterin bke

Im November dieses Jahres startet ein neuer Durchgang der Weiterbildung zum/zur Erziehungs- und Familienberaterin bke. Die dreijährige Qualifizierung bietet eine umfassende Einführung in das Praxisfeld der Erziehungs- und Familienberatung und vermittelt Handlungskompetenzen für die eigene Arbeit. Die Weiterbildung richtet sich an Berufsanfänger ebenso wie an Fachkräfte, die bereits in der Erziehungsberatung tätig geworden sind.

Der Weiterbildung liegt eine systemische Qualifizierung zugrunde. Mit dem Zertifikat Erziehungs- und Familienberaterin bke kann die Anerkennung als Systemische/r Berater/in bei der Systemischen Gesellschaft (SG) erworben werden. 

Weitere Informationen zur Weiterbildung zum/zur Erziehungs- und Familienberaterin bke und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sind hier.



Fachtagung der bkj 2014: "Bruchstellen"

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten veranstaltet vom
14. - 16. März 2014 seine 7. Wissenschaftliche Fachtagung zu dem Thema Bruchstellen: Chancen und Risiken der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist durch Übergänge in neue Phasen gekennzeichnet. Dabei können Übergänge auch mit Krisen verbunden sein und schließlich zu Bruchstellen werden. Die Veranstaltung nimmt solche Bruchstellen in den Blick und will die darin enthaltenen Chancen zu Auf- und Durchbrüchen eröffnen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer.

Online-Anmeldung ist auf www.bkj-ev.de möglich. 



Weiterentwicklung des Systems der monetären Unterstützung von Familien und Kindern

In der Bundesrepublik Deutschland besteht ein differenziertes System monetärer Unterstützungsmassnahmen für Kinder und Familien. Das Bundesfamilienministerium hat dazu eine Gesamtevaluation durchführen lassen.

Der zusammenfassende politische Bericht zur Gesamtevaluation der ehe‐ und familienbezogenen Leistungen steht hier zum Download zur Verfügung.

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge hat zu diesem Thema differenziert Stellung genommen.

Die ausführliche Stellungnahme sowie eine Zusammenfassung der Stellungnahme können hier heruntergeladen werden:

 


 

Hilfeportal Sexueller Missbrauch

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs hat ein neues Online-Angebot eingerichtet. Es wendet sich an von sexueller Gewalt Betroffene, Angehörige und Fachkräfte. Eine Datenbank unterstützt bei der Suche nach geeigneten Beratungs- und Hilfsangeboten vor Ort.


Die Einrichtung eines Hilfeportals war eine zentrale Empfehlung des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch", mit dessen Umsetzung der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, beauftragt wurde. Das Hilfeportal ist spezifisch auf die Thematik des sexuellen Kindesmissbrauchs ausgerichtet und übernimmt eine Lotsenfunktion für das gesamte Bundesgebiet.

Das Hilfeportal ist im Internet zu finden unter: www.hilfeportal-missbrauch.de