Monitor Hilfen zur Erziehung

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik hat im Auftrag des BMFSFJ den Monitor Hilfen zur Erziehung vorgelegt. Mit dieser ersten Ausgabe soll ein Beitrag geleistet werden, das empirische Wissen zu den Hilfen zur Erziehung zu erhöhen. Durch Analysen zum aktuellen Stand sowie zu Entwicklungen zu den Hilfen zur Erziehung soll die notwendige Wissensbasis zum Arbeitsfeld für eine Bestandsaufnahme und eine Weiterentwicklung verbreitert werden. In diesem Sinne richtet sich der vorgelegte Monitor Hilfen zur Erziehung gleichermaßen an Praxis, Politik und Wissenschaft.
Der Monitor Hilfen zur Erziehung stellt einen zusätzlichen Verwendungszusammenhang der bei freien und öffentlichen Trägern erhobenen Daten der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik dar. Der damit initiierte Transfer der Ergebnisse zurück in die Praxis soll sich nicht zuletzt auch positiv auf die Qualität der Daten zu den Hilfen zur Erziehung auswirken.

Der Monitor Hilfen zur Erziehung ist hier kostenlos als PDF-Datei erhältlich.

Ab Ende Januar werden auch gedruckte Exemplare kostenlos verschickt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: ihaushalter@fk12.tu-dortmund.de.



Familienreport 2012

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat den Familienreport 2012 vorgestellt. Der jährlich erscheinende Report zeichnet ein umfassendes Bild der Lebenssituation von Familien in Deutschland und gibt einen Überblick über die Entwicklung der Familienleistungen. Er behandelt auch das Verhältnis von Familienleben und Beruf sowie den Stand des Ausbaus der Kindertagesbetreuung.

Der Familienreport 2012 steht hier zum Download zur Verfügung.



 
bke-Onlineberatung - Fortbildung im März 2013

Beratungsstellen, die sich am bundesweiten Portal der bke-Onlineberatung beteiligen möchten, können dies auch im Jahr 2013 tun. Die neuen Fachkräfte werden in einer 5tägigen Fortbildung in die Besonderheiten der verschriftlichten Beratung eingeführt. Sie lernen die verschiedenen Beratungsangebote der bke-Onlineberatung kennen und werden mit der bke-eigenen Software vertraut gemacht.

Jedes Jahr werden zwei Fortbildungen angeboten: In diesem Jahr vom 18. bis 22. März und vom 16. bis 20. September jeweils in der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer. In beiden Fortbildungen sind noch Teilnehmerplätze frei.

Genauere Informationen erhalten Sie über die Webseite www.bke.de oder direkt bei der bke-Onlineberatung.
Christine Sutara beantwortet weitere Fragen (sutara@bke.de oder Tel. 0911/9771418).

 


6. Fachforum "Erst mal den Abschluss machen - und dann?"

Im Rahmen der Fachforumsreihe zur Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik lädt das "Zentrum Eigenständige Jugendpolitik" in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit zum

6. Fachforum
"Erst mal den Abschluss machen - und dann?
Junge Menschen in Ausbildung und beim Berufseinstieg"
am 5. März 2013
von 11.00 bis 17.00 Uhr
in Frankfurt am Main

ein. Bei der Veranstaltung handelt es sich um das zweite Fachforum, das zur Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik im Anwendungsfeld "Übergangsgestaltung von der Schule in die Arbeitswelt" durchgeführt wird. Nachdem im Mai 2012 insbesondere die Übergänge von der Schule in die Ausbildung Thema waren, geht es am 5. März 2013 darum, welche Akteure am Übergang in die Arbeitswelt gefragt sind und welche besonderen Herausforderungen für junge Menschen zu berücksichtigen sind.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.allianz-fuer-jugend.de.