Fachtagung Sexualität und Entwicklung

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) lädt zur Fachtagung "Sexualität und Entwicklung - Zwischen Enttabuiserung und Gefährdung" ein. Sie nimmt damit das Thema Sexualität als zentraler Dimension der Identitätsbildung auf und bezieht es auf die Erziehungssituation in der Familie. Als Kontrapunkt zu den Diskussionen der letzten Jahre, die den Akzent auf die Gefährdung von Kindern und Jugendlichen gesetzt haben, wird hier die präventive Orientierung des Bundeskinderschutzgesetzes aufgenommen.

Die Veranstaltung findet am 11. und 12. Dezember 2012 in Frankfurt am Main statt. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 



Bericht über Unterstützungsangebote für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder

Die Bundesregierung hat einen Bericht über Unterstützungsangebote für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder vorgelegt. Er gibt eine eine umfassende Bestandsaufnahme des gesamten bundesweiten Hilfesystems bei Gewalt gegen Frauen. Damit liegt nun erstmals eine Vollerhebung aller bestehenden Frauenhäuser, Frauenschutzwohnungen und Fachberatungsstellen bei Gewalt gegen Frauen einschließlich der auf bestimmte Zielgruppen oder Gewaltformen spezialisierten Angebote vor. Zugleich wird auch die Finanzierung der Einrichtungen beleuchtet.

Der von Prof. Dr. Barbara Kavemann und Prof. Dr. Cornelia Helfferich sowie Prof. Dr. Stephan Rixen verfasste Bericht kann hier heruntergeladen werden. 




 

Traumapädagogik

Vor dem Hintergrund der runden Tische zum sexuellen Kindesmissbrauch und zur Heimerziehung hat die Zeitschrift "Trauma und Gewalt" ihr drittes Themenheft "Traumapädagogik" vorgelegt. Denn erlittene Traumen werden von den betroffenen Kindern im Kontext der Einrichtungen der Jugendhilfe oft reinszeniert. Das Heft will zur Professionalisierung der Traumapädagogik beitragen und spannt einen weiten thematischen Bogen von den neurobiologischen Erkenntnissen über die Beschreibung unterschiedlicher Arbeitsfelder und geeigneter Arbeitsansätze bis hin zu Traumafolgen im Körper und Überlegungen zu einem Paradigmenwechsel in der Forschung.

Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

 

 

Fachliche Weiterentwicklung der Hilfen zur Erziehung

Das Land Hamburg hat eine Diskussion zu den Hilfen zur Erziehung angestoßen, die nach dortiger Einschätzung stärker in den Sozialraum der Betroffenen eingebunden werden müssen. Die Jugend- und Familienministerkonferenz hat das Thema aufgenommen und eine breite Diskussion zur fachlichen Weiterentwicklung und finanziellen Steuerung der Hilfen zur Erziehung angeregt. In diesem Rahmen veranstaltet der AFET einen Fachtag zum Thema.

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sie hier.