Wie Erziehung gelingt - Das Eltern-ABC der bke

Die bke gestaltet seit über fünf Jahren für die Deutsche Presseagentur Erziehungstipps. Aus der Vielzahl der inzwischen erschienenen Tipps ist nun ein Elternratgeber der bke entstanden. Das Eltern-ABC der bke beantwortet Fragen, die im alltäglichen Zusammenleben von Eltern, Kindern und Jugendlichen in einer Familie entstehen können. Bei aller Ernsthaftigkeit der Gedanken bietet das liebevoll gestaltete Buch zugleich eine unterhaltsame Lektüre.

Das Buch eignet sich für die Öffentlichkeitsarbeit der Beratungsstelle, als Präsent und auch als Lektüre im Wartezimmer der Beratungsstelle.

Weitere Informationen zum Buch finden sind hier. Dort besteht auch die Möglichkeit zur Onlinebestellung.




Zentrale Anlaufstelle für grenzüberschreitende Kindschaftskonflikte - ZAnK

Dem Internationalen Sozialdienst (ISD), der schon bisher bei grenzüberschreitenden kindschaftsrechtlichen Fällen für Eltern und Fachkräfte Unterstützung geleistet hat, ist die Trägerschaft für eine zentrale Anlaufstelle für grenzüberschreitende Kindschaftskonflikte (ZAnK) übertragen worden. ZAnK berät Privatpersonen und und Professionelle.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 Und auch unter www.zank.de.

Die Zentrale Anlaufstelle bittet auch um die Zusammenarbeit mit Fachkräften der Beratungsstellen. Gesucht werden Mediatoren mit spezifischen Sprachkenntnissen und als Vermittler geeignete Persönlichkeiten (Übersetzer oder Imame). Bitte nehmen Sie mit ZAnK.de Kontakt auf. 

 


Mutig fragen - besonnen handeln

Die Broschüre Mutig fragen - besonnen handeln des Bundesfamilienministeriums ist wieder erhältlich. Sie gibt Informationen zum Thema sexueller Missbrauch und richtet sich spezifisch an Mütter und Väter. Die fachkompetent geschriebene Broschüre erläutert in verständlicher Sprache u.a. die Entstehung von Übergriffen, Folgen für Mädchen und Jungen, Hilfemöglichkeiten und das strafrechtliche Verfahren. Ein eigenes Kapitel ist dem Schutz der Kinder gewidmet.

Die Broschüre kann hier herunter geladen werden.

Die gedruckte Ausgabe kann online bestellt werden. 

 


Literaturdatenbank des Informationszentrums Kindesmisshandlung/Kindesvernachlässigung

Die Literaturdatenbank des Informationszentrums Kindesmisshandlung/Kindesvernachlässigung am Deutschen Jugendinstitut hat dank einer neuen Software eine neue, übersichtliche Benutzeroberfläche mit komfortablen Navigationsmöglichkeiten und Suchfunktionen erhalten. Die Literaturdatenbank enthält inzwischen etwa 18.000 Titel zum Thema Gewalt gegen Kinder.

Zur Literaturdatenbank geht es hier.

 


Exzessive Internetnutzung und Familie

Eine Forschungsgruppe um Prof. Dr. Rudolf Kammerl ist den Zusammenhängen zwischen exzessiver Computer- und Internetnutzung bei Jugendlichen und der Qualität ihrer Familienbeziehungen nachgegangen. Sowohl nach Einschätzung der Jugendlichen selbst als auch aus der Sicht der Eltern geht exzessive Computer-/Internetnutzung mit Problemen in den Familienbeziehungen einher. Die Forscher leiten daraus einen präventiven Auftrag für Erziehungs- und Familienberatungsstellen ab.

Die Studie kann hier heruntergeladen werden.

Die Ergebnisse der Studie werden auch auf einer Fachtagung der BAG Kinder- und Jugendschutz dargestellt, die am 26. April 2012 in Potsdam stattfindet.

Die Einladung zur Fachtagung finden Sie hier.

Eine Presseinformation können Sie hier herunterladen.